Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Aktuelle Neuigkeiten

Neues Release für Infront Investment Manager

Mit dem neuen Infront Investment Manager Release Version 18.0 haben wir umfangreiche Verbesserungen vorgenommen und auch einige neue Inhalte und Features für Sie integriert. Um Ihnen einen kleinen Einblick zu geben, stellen wir Ihnen die Highlights nachfolgend kurz vor.

Die umfangreichen und detaillierten Release Notes finden Sie hier im geschlossenen Nutzerbereich.


Verbesserungen im dem Widget „Arbitrage“

In dem Widget „Arbitrage“ wird die prozentuale Veränderung nun grafisch dargestellt.


Verbesserungen im Charting

Im Charting haben wir einige Verbesserungen vorgenommen. Bei aktivierter Funktion „BVI-Performance“ sind nun „Ausschüttungen berücksichtigen“ und „Ordinate“ ausgegraut, da diese nicht veränderbar sind.

In der Chart-Analyse haben wir folgendes verbessert:

  • In der Chart Analyse steht nun der Indikator: „Relative Strength Comparison“ (RSC) zur Verfügung.
  • Die „automatisch“ ausgewählte Darstellung der „Ordinate“ wird nun auch angezeigt.
  • Die Reaktionen auf „Breakpoints“ für die Darstellung auf kleineren Bildschirmen wurde optimiert
  • Bei horizontalen Linien, werden nun die entsprechenden Werte angezeigt.
  • Indikatoren von Indikatoren: Spread auf 2 Volatilitäten
  • Indikatoren von Indikatoren RSI auf RSC

Die relative Darstellung der Charts beginnt nun bei 100% anstelle von 0%. Dies gilt für die Widgets Chart, Fonds-Vergleich und Zertifikate-Vergleich.

Die automatische Aggregation im Charting wurde nach folgenden Regeln angepasst:

  • Die automatische Aggregation ist unabhängig von der Größe des Diagramms
  • Intraday-Charts (1 Stunde - 2 Wochen): Die automatische Aggregation ist auf 1 Minute eingestellt.
  • End-of-Day (3 Wochen - 5 Jahre): Die automatische Aggregation ist auf 1 Tag eingestellt.
  • End-of-Day (> 5 Jahre): Die automatische Aggregation ist auf 1 Woche eingestellt.

Diese Regeln gelten für Charts der Widgets: Chart, Chart-Analyse, Zertifikate-Vergleich, Fonds-Vergleich, Volatilitäts-Chart.

In der relativen Darstellung enthalten die aktuellen Werte an der Ordinate nun „%“-Zeichen, was in den folgende Widgets: Chart, Fonds-Vergleich, Zertifikate-Vergleich umgesetzt wurde.

Bei Fonds steht nun eine umfangreiche Währungsauswahl zur Verfügung. Bei Mouse Over wird bei mehreren Chartverläufen nur noch der gewünschte hervorgehoben und ausschließlich dessen Kurs angezeigt.


Sonstige Verbesserungen

In der neuen Version werden anstelle der „letzten fünf“ die „zehn zuletzt geöffneten“ Dashboards im Explorer

angezeigt.

Bei den Kapitalmaßnahmen, ist es nun möglich, die Dividenden jahresweise kumuliert darzustellen.

Das mandantenfähige Druckrahmenkonzept wurde überarbeitet. Sowie für die Hauptmandant (Tenant-

Administrator) als auch für Untermandanten (Subtenant-Administratoren) besteht die Möglichkeit, Kopfzeile, Logo und Fußzeile individuell zu definieren. Standardmäßig gelten die Einstellungen der Hauptmandanten auch für Untermandanten (Subtenant-Administratoren). Sobald ein Untermandant (Subtenant-Administrator) individuelle Einstellungen vornimmt, werden diese beim Drucken verwendet.

In der Nachrichtenübersicht können nun Wertpapierlisten (Portfolios oder Kurslisten) ausgewählt werden, um nach Nachrichten zu den in den Listen enthaltenen Wertpapieren zu suchen. Auch diese Suchen können abgespeichert werden.

In der Risiko-Rendite-Matrix des Portfolios, wird nun auch die Bewertung des Portfolios angezeigt. Dies ging bisher nur für die Einzelpositionen des Portfolios.

Die Screener werden nun ebenfalls farboptimiert dargestellt, um eine bessere Lesbarkeit zu ermöglichen.


Neu im Infront Investment Manager

Ab sofort stehen Ihnen neue Sortierintervalle in den Widgets zur Verfügung. In den Widgets Kursliste [Basic], Portfolio, Indexzusammensetzung [Basic] und Arbitrage [Basic] können nun „Sortierintervalle“ angeben werden. Diese neue Funktion ermöglicht, in der Tabellenansichten mit maximal 50 Werten, eine automatische Neusortierung nach der vorgegebenen Sortierspalte.