Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Aktuelle Neuigkeiten

Ergebnisse Experience Days

Die Digitalisierung ist für Vermögensverwalter und Banken weiterhin ein Hauptentwicklungsfeld insbesondere in der Kundenprofilierung, Angebots- und Vertragserstellung. Dieses und weitere Ergebnisse der Anwender-Befragung, die wir auf den Experience Days kürzlich durchgeführt haben, stellen wir Ihnen heute gerne vor.

 

Rund  80 Anwender unserer vwd Lösungen nutzten auf den letzten vwd Experience Days in Frankfurt, München und Hamburg die Möglichkeit, sich über das modulare Lösungsangebot, Weiterentwicklungen sowie unsere cloud-basierten Plattformlösungen zu informieren und aktiv mit den vwd-Produktentwicklern auszutauschen.

Hier sind die Ergebnisse unserer Befragung: 

Die Priorisierung hat sich im letzten Jahr kaum verändert. Digitalisierung der Kundenprofilierung, Angebots- und Vertragserstellung stehen nach wie vor ganz weit oben, auch für die Vermögensverwaltung.

Die Befragten gaben an, dass sie die Digitalisierung interner Prozess in den nächsten drei Jahren abgeschlossen haben wollen.

In der Kundenprofilierung sollen über geführte Prozesse Daten einheitlich erhoben werden und in allen Systemen automatisch verfügbar sein sowie die Weiterleitung an Kunden ermöglichen. Aktuell sind unter 20 % der Befragten dazu heute schon in der Lage.

In der Kundenberatung gibt es den Bedarf an geführten Prozessen, die den Berater im Kundengespräch unterstützen sollen, um eine möglichst fehlerfreie Beratung durchzuführen.

Im Rebalancing können wir vwd-Anwender durch Automatisierungen dabei unterstützen, die Umsetzungsgeschwindigkeit von der Anlageentscheidung zu erhöhen, was auch ein Thema bei den Befragten war.

Was das Reporting betrifft, gaben die Anwender an, dass sie mittelfristig das Print- durch ein Online-Reporting ergänzen werden, um dieses später vollständig ablösen möchten. 47 % gaben an, dass sie in den nächsten drei Jahren den Prozess vollständig digitalisiert haben möchten. Die vwd Postbox ist inzwischen häufig eingeführt und eröffnet den Einstieg in den digitalen Endkundenkanal. Mit der Postbox ist eine umfassende Dokumentenbereitstellung (Reports aus dem vwd portfolio manager, Marketing-Dokumente, Transaktionsinformationen, etc.) an die Endkunden möglich.

Ein vollständig digitalisierter Onboarding-Prozess ist bei unter 10 % der Anwender aktuell umgesetzt, wird aber als wichtig erachtet, aufgrund des veränderten Kundenverhaltens.

Auch bei der Profilierung gaben die meisten an, dass diese noch analog abläuft. Die Selbstprofilierung durch den Kunden soll die analoge, prozessgeführte Profilierung ergänzen und nicht ablösen.

Die hybride Beratung spielt bisher noch keine Rolle. Die Beratung bzw. der Abschluss einer Vermögensverwaltung soll weiterhin persönlich stattfinden. Ergänzend zu der persönlichen Beratung sollen Tools wie z. B. die Videoberatung zum Einsatz kommen.

Wünschen Sie weitere Ergebnisse oder haben Sie Fragen? Sprechen Sie gerne Jonas Spreer dazu an: jspreer(at)vwd.com

Hier finden Sie Informationen zu unseren neuen Lösungen für das Private Banking und Wealth Management.