Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

vwd aktuell –
News, Termine, Veranstaltungen

News

Termine

Titel
Datum
Ort
Kategorie

Aktuelle Nachrichten zu Märkten, Wirtschaft und Unternehmen

Newsroom

Business Wire

Mynewsdesk

GlobeNewswire

13.08.2021 GlobeNewswire: iTeos vermeldet Ergebnisse des zweiten Quartals 2021 und legt Unternehmens-Update vor

iTeos vermeldet Ergebnisse des zweiten Quartals 2021 und legt

Unternehmens-Update vor Angekündigte Zusammenarbeit mit GSK zur Co-Entwicklung

und Co-Vermarktung des monoklonalen Anti-TIGIT-Antikörpers EOS-448 (GSK'859);

625 Mio. US-Dollar Vorauszahlung zusätzlich zu 1,45 Mrd. US-Dollar bei

potenziellen Meilensteinen, Kostenaufteilung der globalen Entwicklung 40/60,

Gewinnanteil 50/50 in den USA und Lizenzzahlungen auf Umsätze außerhalb der USA

Die ersten klinischen Daten für EOS-448 wurden beim AACR 2021 vorgestellt und

zeigten Zielbindung sowie eine vielversprechende frühe Anti-Tumor-Wirkung als

Monotherapie und Verträglichkeit in allen Dosierungsstufen Aktualisierte Daten

aus der Phase I/IIa-Studie zu Inupadenant (EOS-850), die auf der ASCO 2021

vorgestellt wurden, zeigen den Nachweis einer dauerhaften Anti-Tumor-Wirkung

als Monotherapie und eine Korrelation zwischen der Expression von A 2A R und

den klinischen Ergebnissen Per 30. Juni 2021 betrug der Barbestand 302,9 Mio

US-Dollar. Nach dem 30. Juni erhielt das Unternehmen eine Vorauszahlung in Höhe

von 625 Mio. US-Dollar von GSK, die die Finanzierung mit Barmittlen bis 2026

sichert Das Unternehmen gibt heute um 8:00 Uhr (Eastern Time) eine

Telefonkonferenz

 

 

CAMBRIDGE, Mass. und GOSSELIES, Belgien , Aug. 13, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) --

iTeos Therapeutics, Inc. (Nasdaq: ITOS), ein biopharmazeutisches Unternehmen im

Bereich der klinischen Forschung, das Pionierarbeit bei der Erforschung und

Entwicklung einer neuen Generation von hoch differenzierten

Immunonkologie-Therapeutika für Patienten leistet, hat heute die

Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal zum 30. Juni 2021 sowie die jüngsten

geschäftlichen Höhepunkte bekanntgegeben.

 

„Die letzten Monate waren für iTeos eine bahnbrechende Zeit, da wir bedeutende

Meilensteine erreicht haben, die die Zukunft unseres Unternehmens prägen und

uns bei unserer Mission unterstützen werden, Therapien zu entdecken, zu

entwickeln und bereitzustellen, die das Leben von Krebspatienten verbessern.

Ich bin unglaublich stolz auf die kontinuierliche Umsetzung unserer klinischen

Programme und strategischen Initiativen“, so Michel Deteux, PhD, President und

Chief Executive Officer von iTeos. „Für unser TIGIT-Programm haben wir eine

transformative strategische Zusammenarbeit mit GSK angekündigt, die es uns

ermöglichen wird, unsere Ressourcen zu bündeln und das Entwicklungsprogramm für

EOS-448 durch eine schnelle Evaluierung von Dostarlimab und

Triplett-Kombinationen in den nächsten Monaten zu erweitern und zu

beschleunigen. Mit den iTeos vorbehaltenen Rechten können wir den Wert von

EOS-448 für Patienten und unsere Aktionäre maximieren. Neben der Erweiterung

unseres TIGIT-Programms stellt die Zusammenarbeit mit GSK eine wichtige

Validierung der Fähigkeit unseres Teams dar, branchenführende

Arzneimittelkandidaten gegen Tumore zu identifizieren und zu entwickeln. Zu

diesem Zweck freuen wir uns, Inupadenant weiter voranzubringen, unser zweites

Forschungsprogramm, das in einer Phase I-Studie ein dauerhaftes Ansprechen bei

zwei Patienten mit Checkpoint-Inhibitor-resistenten Tumoren, gute

Verträglichkeit und einen potenziell prädiktiven Biomarker gezeigt hat, was

dazu beitragen wird, die Tumor- und Patientenauswahl in bevorstehenden Studien

zu fördern. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Monaten Inupadenant in

Proof-of-Concept-Studien mit mehreren Indikationen weiter voranzubringen.“

 

Höhepunkte des Programms

 

EOS-448: Monoklonaler IgG1-Anti-TIGIT-Antikörper, der am FC-Gamma-Rezeptor

(FcγR) bindet und die Anti-Tumor-Reaktionen durch einen vielschichtigen

Wirkmechanismus verstärken soll. Im Juni 2021 gaben iTeos und GSK eine

Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung von EOS-448 bekannt.

Im Rahmen der Vereinbarung erhielt iTeos eine Vorauszahlung von 625 Millionen

US-Dollar und soll darüber hinaus bis zu 1,45 Milliarden US-Dollar an

potenziellen Meilensteinzahlungen erhalten, sobald bestimmte Entwicklungs- und

Geschäftsmeilensteine erreicht werden. GSK trägt 60 % der Ausgaben im globalen

Entwicklungsplan. In den USA werden die Unternehmen die Vermarktung gemeinsam

übernehmen und Gewinne gleichmäßig aufteilen. iTeos ist dazu berechtigt,

Lizenzgebühren aus Verkäufen außerhalb der USA zu erhalten. Das Unternehmen

präsentierte auf der Jahrestagung der American Association for Cancer Research

(AACR) im April 2021 erste klinische Daten und Daten zur Sicherheit aus dem

Monotherapie-Dosiseskalationsteil der Phase I-Studie bei erwachsenen Patienten

mit fortgeschrittenen soliden Tumoren. Diese vorläufigen Daten zeigten, dass

das Arzneimittel in allen Dosierungen gut verträglich war und eine Depletion

von TIGIT-exprimierenden Treg-Zellen im Blut verursachte, was eine Bindung

zwischen Target und FcyR bestätigte. Sie wiesen auch ermutigende frühe

Anzeichen für eine Anti-Tumor-Wirkung auf, darunter ein Teilansprechen bei

einem Patienten mit einem Pembrolizumab-resistentem metastasierten Melanom. Das

Unternehmen arbeitet mit GSK zusammen, um schnell Studien zu EOS-448 in

Kombination mit unter anderem Jemperli (Dostarlimab) zu beginnen. iTeos wird

zudem auch EOS-448 in Kombination mit Pembrolizumab und mit dem neuartigen

iTeos-Wirkstoff Inupadenant bei Patienten mit soliden Tumoren

weitervoranbringen und wird als Monotherapie und in Kombination mit einem

immunmodulierenden Medikament (Immunomodulatory Drug, IMiD) bei Patienten mit

multiplem Myelom beurteilt.

 

Inupadenant (EOS-850) : Entwickelt als unüberwindbarer und hochselektiver

niedermolekularer Antagonist des Adenosin-A 2A -Rezeptors, dem einzigen

hochaffinen Adenosin-Rezeptor, der auf verschiedenen Immunzellen in der

Mikroumgebung des Tumors exprimiert ist. Im Juni dieses Jahres präsentierte das

Unternehmen im Rahmen eines E-Posters auf der Jahrestagung der American Society

of Clinical Oncology (ASCO) 2021 aktualisierte Daten von 43 Patienten sowohl

aus den Dosiseskalations- als auch den -Expansionsteilen der laufenden offenen

klinischen Phase I/IIa-Studie einschließlich der Ergebnisse der

Tumorbiopsieanalysen vor der Behandlung. Vorläufige Tumorbiopsieanalysen

zeigen, dass die mit einem proprietären Assay beurteilte A 2A R-Expression bei

Patienten mit soliden Tumoren, die mit einem Inupadenant-Einzelwirkstoff

behandelt wurden, mit klinischen Ergebnissen assoziiert ist. Die Ergebnisse

liefern auch Nachweise für eine dauerhafte Anti-Tumor-Aktivität bei Patienten

mit fortgeschrittenen soliden Tumoren und weisen auf ein Sicherheits- und

Verträglichkeitsprofil hin, das mit den zuvor berichteten Daten übereinstimmt.

iTeos plant auf Grundlage der ermutigenden Monotherapie-Ergebnisse für

verschiedene Indikationen Proof-of-Concept-Studien für Inupadenant zu beginnen

und wird weiterhin A 2 AR und andere potenzielle Biomarker verwenden, um die

Indikationen und Patienten auszuwählen, die am ehesten von der Behandlung

profitieren.

 

Präklinische Programme : iTeos bringt seine Forschungsprogramme mit

Schwerpunkt auf weiteren Zielen, die den Wirkmechanismus von A 2A R und der

TIGIT-Programme ergänzen und weitere Signalwege der Immunsuppression

adressieren, weiter voran. iTeos geht davon aus, bis Ende 2021 einen

zusätzlichen Produktkandidaten für Prüfarzneimittel-Genehmigungsstudien zu

benennen, der ein neuartiges Ziel im Adenosin-Signalweg hemmt.

 

Kommende Veranstaltungen KBC Securities Life Sciences Conference, 7. September

Wells Fargo Healthcare Conference, 9. bis 10. September Morgan Stanley Global

Healthcare Conference, 9. bis 10. September und 13. bis 15. September H.C.

Wainwright Global Investment Conference, 13. bis 15. September Cantor

Fitzgerald Global Healthcare Conference, 27. bis 30. September

 

 

Finanzergebnis des zweiten Quartals 2021 Barmittelposition: Die Barmittel und

Barmitteläquivalente des Unternehmens beliefen sich zum 30. Juni 2021 auf

302,9 Millionen US-Dollar, verglichen mit 136,9 Millionen US-Dollar zum

30. Juni 2020. Nach dem Erhalt der Vorauszahlung von GSK Anfang August 2021

gemäß der Kooperations- und Lizenzvereinbarung des Unternehmens geht das

Unternehmen davon aus, dass es mit den bestehenden Barmitteln und

Barmitteläquivalenten seine Betriebskosten und Investitionsanforderungen bis

ins Jahr 2026 finanzieren kann. Ausgaben für Forschung und Entwicklung (F&E):

Die F&E-Ausgaben betrugen 14,2 Millionen US-Dollar im Quartal zum 30. Juni

2021, verglichen mit 6,1 Millionen US-Dollar im selben Quartal 2020. Dieser

Anstieg hing vornehmlich mit einer Zunahme der Aktivitäten in Verbindung mit

klinischen Studien für EOS-448 und Inupadenant sowie einem gestiegenen

Personalbestand zusammen. Allgemeine und administrative Ausgaben (A&A) : Die

A&A-Ausgaben betrugen 15,1 Millionen US-Dollar im Quartal zum 30. Juni 2021,

verglichen mit 2,4 Millionen US-Dollar im selben Quartal 2020. Dieser Anstieg

war in erster Linie auf einen gestiegene Personalbestand , Personalkosten sowie

gestiegene Honorare und sonstige gestiegene Kosten im Zusammenhang mit dem

Börsengang des Unternehmens sowie einmalige Rechts- und Beratungsgebühren

zurückzuführen, die dem Unternehmen im Zusammenhang mit der Kooperations- und

Lizenzvereinbarung mit GSK zur Entwicklung und Vermarktung von EOS-448

entstanden waren. Nettoverlust: Der den Stammaktionären zuzurechnende

Nettoverlust betrug 26,5 Millionen US-Dollar bzw. 0,75 US-Dollar je Basis- und

verwässerter Aktie im Quartal zum 30. Juni 2021, verglichen mit einem

Nettoverlust von 10,3 Millionen US-Dollar bzw. 29,49 US-Dollar je Basis- und

verwässerter Aktie im selben Quartal 2020.

 

Details zur Telefonkonferenz:

iTeos Therapeutics hält heute um 8:00 Uhr (Eastern Time) eine Telefonkonferenz

sowie einen Webcast. Um auf die Live-Veranstaltung zuzugreifen, verwenden Sie

bitte den folgenden Link. Sie erhalten dann die Zugangsdaten per E-Mail:

www.incommglobalevents.com/registration/q4inc/8354/iteos-therapeutics-q2-2021-earnings-conference-call/

 

 

Ein Live-Audio-Webcast der Veranstaltung ist zudem in der Veranstaltungsrubrik

auf der Website des Unternehmens verfügbar:

investors.iteostherapeutics.com/news-and-events/events . Der

archivierte Webcast steht etwa zwei Stunden nach Abschluss der Veranstaltung

für 30 Tage zur Verfügung.

 

Über iTeos Therapeutics, Inc.

iTeos Therapeutics ist ein biopharmazeutisches Unternehmen im Bereich der

klinischen Forschung, das Pionierarbeit bei der Erforschung und Entwicklung

einer neuen Generation von hoch differenzierten Immunonkologie-Therapeutika für

Patienten leistet. Auf der Grundlage seines tiefgehenden Verständnisses der

Krebsimmunologie und immunsuppressiven Signalwegen entwickelt iTeos

Therapeutics neue Produktkandidaten, die das Potenzial haben, die Immunantwort

gegen Krebs vollständig wiederherzustellen. Die innovative Pipeline umfasst

zwei in der klinischen Phase befindliche Programme, die auf neue, validierte

immunonkologische Signalwege abzielen und mit optimierten pharmakologischen

Eigenschaften für verbesserte klinische Ergebnisse entwickelt wurden. Der erste

Antikörper-Produktkandidat, EOS-448, ist ein potenter Anti-TIGIT-Antikörper mit

einer hohen Affinität und einer funktionellen Fc-Domäne, der dazu entwickelt

wurde, die Anti-Tumor-Reaktion durch einen vielseitigen immunmodulatorischen

Mechanismus zu verbessern. Er wird gegenwärtig gemeinsam mit GSK für verschiede

Indikationen vorangetrieben. Darüber hinaus treibt das Unternehmen aufgrund

einer vielversprechenden Einzelwirkstoffaktivität in Phase I Inupadenant, einen

auf die Überwindung der Immunsuppression bei Krebs zugeschnittenen A 2A

-Rezeptorantagonisten der nächsten Generation, in Proof-of-Concept-Studien für

mehrere Indikationen voran. iTeos Therapeutics hat seinen Hauptsitz in

Cambridge, Massachusetts, USA, und betreibt ein Forschungszentrum im belgischen

Gosselies.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Um Investoren von iTeos ein Verständnis über die aktuellen Ergebnisse und

Zukunftsaussichten des Unternehmens zu vermitteln, enthält diese

Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen in dieser

Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind als

zukunftsgerichtete Aussagen anzusehen. Wörter wie „glauben“, „vorwegnehmen“,

„planen“, „erwarten“, „werden“, „können“, „beabsichtigen“, „vorbereiten“,

„aussehen“, „potenziell“, „möglich“ und ähnliche Ausdrücke dienen zur

Identifizierung zukunftsgerichteter Aussagen. Diese zukunftsgerichteten

Aussagen enthalten Aussagen über unsere zukünftigen Geschäftstätigkeiten, die

finanzielle Performance und Prognosen, Geschäftspläne, Marktchancen,

Prioritäten und Forschungs- und Entwicklungsprogramme sowie die erwarteten

Pläne und Meilensteine, einschließlich Meilensteinen und Lizenzzahlungen von

GSK gemäß der Kooperationsvereinbarung; die Verpflichtung von GSK,

Verantwortung und Kosten für die globale Entwicklung von EOS-448 zu teilen; die

Zusammenarbeit mit GSK, die es uns ermöglicht, unsere Ressourcen zu bündeln und

das Entwicklungsprogramm für EOS-448 durch eine schnelle Evaluierung von

Dostarlimab und Triplett-Kombinationen zu erweitern und zu beschleunigen; den

Plan, in den kommenden Monaten Studien zu EOS-448 zu beginnen; die

Zusammenarbeit mit GSK, die es uns ermöglicht, den Wert von EOS-448 für

Patienten und unsere Aktionäre zu maximieren; unseren Plan für verschiedene

Indikationen Proof-of-Concept-Studien für Inupadenant zu beginnen und weiterhin

A2AR und andere potenzielle Biomarker einzusetzen, um Indikationen und

Patienten auszuwählen, die am ehesten von der Behandlung profitieren werden;

unseren Plan, bis Ende 2021 einen zusätzlichen Produktkandidaten für

Prüfarzneimittel-Genehmigungsstudien zu benennen, der ein neuartiges Ziel im

Adenosin-Signalweg hemmt; sowie die Erwartung, dass die vorhandenen

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente von iTeos es dem Unternehmen

ermöglichen werden, seine betrieblichen Aufwendungen und

Investitionsanforderungen bis ins Jahr 2026 zu finanzieren.

 

Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind mit Risiken und Unsicherheiten

verbunden, von denen viele außerhalb des Einflussbereichs von iTeos liegen. Die

tatsächlichen Ergebnisse können infolge dieser Risiken und Unsicherheiten

erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen oder

implizierten Ergebnissen abweichen. Zu den bekannten Risikofaktoren gehören

unter anderem: Marktbedingungen; die erwarteten Vorteile und Chancen im

Zusammenhang mit der Vereinbarung zwischen iTeos und GSK könnten aus

verschiedenen Gründen nicht realisiert werden oder dauern möglicherweise länger

als erwartet, einschließlich einer etwaigen Unfähigkeit der Parteien zur

Erfüllung ihrer vertraglich eingegangenen Verpflichtungen, der mit der

Forschung und Entwicklung von Produkten verbundenen Herausforderungen und

Unsicherheiten sowie Fertigungsrestriktionen; iTeos könnte sich aufgrund der

mit der Produktforschung und -entwicklung bei der Biologikaherstellung

einhergehenden Herausforderungen und Unsicherheiten unerwarteten Kosten

gegenübersehen oder die Barmittel schneller als derzeit erwartet aufbrauchen;

der Erfolg präklinischer Tests und früher klinischer Studien ist keine Garantie

für den Erfolg späterer klinischer Studien und Vorabergebnisse einer klinischen

Studie prognostizieren nicht notwendigerweise die endgültigen Ergebnisse; die

Daten für unsere potenziellen Produkte reichen möglicherweise nicht für eine

Zulassung aus; iTeos ist möglicherweise aus verschiedenen Gründen, von denen

einige außerhalb des Einflussbereichs von iTeos liegen können – einschließlich

Beschränkungen der finanziellen und sonstigen Ressourcen des Unternehmens,

möglicher unvorhergesehener oder nicht rechtzeitig gelöster

Fertigungsbeschränkungen, aufsichtsrechtlicher, gerichtlicher oder behördlicher

Entscheidungen, wie z. B. Entscheidungen des US-amerikanischen Patent- und

Markenamtes in Bezug auf Patente für unsere Produktkandidaten und der

Auswirkungen der COVID-19-Pandemie – nicht in der Lage, seine Geschäftspläne

umzusetzen, einschließlich der Erfüllung der erwarteten oder geplanten

regulatorischen Meilensteine und Fristen, der Forschungs- und klinischen

Entwicklungspläne sowie der Markteinführung seiner Produktkandidaten; sowie

alle Risiken, die im Abschnitt „Risikofaktoren“ auf Formular 10-Q des

Quartalsberichts von iTeos für das Quartal zum 30. Juni 2021 enthalten sind,

der bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde sowie in

den sonstigen Einreichungen des Unternehmens bei der SEC. Wir empfehlen Ihnen,

diese Dokumente einzusehen. Aussagen zur Unternehmensfinanzierung geben keinen

Hinweis darauf, wann das Unternehmen Zugang zu den Kapitalmärkten haben wird.

 

Jedes der oben genannten Risiken könnte iTeos als Unternehmen, sein operatives

Ergebnis sowie den Handelspreis seiner Stammaktien wesentlich und nachteilig

beeinflussen. Wir weisen die Investoren darauf hin, sich nicht in erheblichem

Maße auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zu

verlassen. iTeos verpflichtet sich nicht, seine zukunftsgerichteten Aussagen

auf Grundlage von Ereignissen oder Umständen nach dem Datum dieses Dokuments

öffentlich zu aktualisieren.

 

Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an:

 

Investorenkontakte:

Ryan Baker

iTeos Therapeutics, Inc.

Ryan.Baker@iteostherapeutics.com

 

Medienkontakte:

media@iteostherapeutics.com

Newsletter



Fordern Sie den kostenlosen Newsletter der vwd an und Sie erhalten aktuelle
Informationen zu allen unseren Produkten und Lösungen. 

Kontakt

Zentrale

vwd TransactionSolutions AG
Mainzer Landstraße 178 – 190
60327 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 50701-0
E-Mail: info(at)transactionsolutions.de

Customer Service

Sie erreichen uns Montag bis Freitag
in der Zeit von 7:00 Uhr bis 23:00 Uhr.

Sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr
und Sonntag von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Telefon: +49 69 47 89 48 25
E-Mail: support(at)transactionsolutions.de